RAG: Erste Anfänge
Schon lange vor der Gründung von RAG entwickelte der Gründer, Reinhard Ehrenböck, eine Leidenschaft für Fashion, insbesondere Streetwear. Nach der Matura, im Alter von 19 Jahren, fuhr er fast täglich in seinem VW Käfer zur Wiener Neustädter Sperrmüllgrube. Dort holte er sich Haufenweise Kleidung aus den 50er und 60er Jahren nach Hause. Nach kurzer Zeit besaß er jedoch so viel Kleidung, dass er kaum noch wusste, wohin damit. So kam ihm die Idee, einen Second Hand Laden in Wien mit dem Namen “Rag” (“Fetzen” auf Deutsch) zu eröffnen.


RAG wurde schließlich 1984 als österreichisches Einzelunternehmen gegründet. Das erste Geschäft war im 3. Bezirk in Wien am Esteplatz in einem Halbsouterrain-Lokal. Damals verkauften wir 2nd Hand Mode der 50er und 60er Jahre – Rockabilly und Mod Style.


1987 fanden wir nach langem Suchen endlich ein zweites Geschäft in der damals besten Gegend für Trendmode, die Judengasse im 1. Bezirk in Wien. Zu dieser Zeit hatten wir fünf Mitarbeiter. Mit der Eröffnung begannen wir Neuware aus England zu importieren. Den Anfang machten die berühmten Dr. Martens und die Mod Marke Cavern, die z.B. das James Jacket und die Harrington Jacke im Programm hatten. Mit der Zeit ging das 2nd Hand Angebot mehr und mehr zurück und immer mehr Neuware wie Cox Creepers, Used Levis 501’s und Converse Hi Chucks, College Jacken, Chelsea Boots, wurde in das Sortiment integriert.


1990 begannen wir mit unserem Büro und Zentrallager in Simmering, dass bis zum Umzug 2010 in unser jetziges Büro (inkl. Lager) auf 1000m2 gewachsen ist.


1991 eröffneten wir, entgegen aller Unkenrufe (wie uncool), unseren dritten Laden in der SCS (Shopping City Süd) Vösendorf. Die Mode von damals waren Alpha MA1 Jackets, Lonsdale T Shirts, Paisley und Polkadot Hemden, US Baseball Caps, Bandanas und Palladium Shoes.


1993 eröffneten wir in der Sterngasse Ecke Judengasse, im 1. Bezirk in Wien, unser bisweilen größtes Geschäft, unsere vierte Filiale damals. Mitarbeiter hatten wir schon rund 20. Auf das “Alter Turnsaal” Einrichtungskonzept sind wir heute noch stolz. In Sachen Mode kam gerade Airwalk, Carhartt , Caterpillar Boots, Black Flys Brillen, und man glaubts kaum, Dickies O Dog Pants!


1994 führten wir die Kostenrechnung in unsere Firma ein und mussten daraufhin (!!!) unseren ersten Laden am Esteplatz schließen, da wir erkannten, dass sich diese nicht rentierte – das nennt man Management mit Zahlen!


1996 folgte die erste Filiale in der Mariahilferstraße 17 in Wien (gegenüber der jetzigen Filiale in der Mariahilferstraße) und unsere erste Homepage www.rag.co.at. Die Homepage diente damals jedoch lediglich der Produktpräsentation, Online Shoppen konnte man noch nicht. Mitarbeiter hatten wir jetzt ungefähr 30. Die Mode von damals war Vans, Etnies, DC Shoes, ES, Blunt, Kik Wear, Tribal, Rude Boy, Jansport, Fila, Karl Kani usw.


1997 wurde die Einzelfirma in die RAG HandelsGmbH umgegründet.


Im November 2000 konnten wir unsere Filiale in der SCS endlich auf 350m2 vergrößern und unser neues Shop Konzept verwirklichen.


Gleich weiter gings im April 2001 mit der Eröffnung unseres ersten Laden in Linz. Im November 2001 starteten wir mit unserem “Big Baby” (1000m2) in der Mariahilferstraße 20 (unsere heutige Filiale auf der Mariahilferstraße).


2002 wird unsere zweite Filiale, das RAG Supreme (nein, den Namen haben wir nicht geklaut, wir benannten bereits 2001 – lange vor dem Supreme Hype – unser Skaterladen-Konzept “RAG Supreme”) in der Judengasse im 1. Bezirk in Wien, geschlossen. Das Supreme-Skateladen-Konzept wird auf den Rag-Shop in der Mariahilferstraße 17, im 7. Bezirk in Wien, konzentriert.


2003 schließen wir schweren Herzens unseren einst besten Laden, die Sterngasse, da die früher so geschäftige Gegend Judengasse, -Sterngasse jetzt von billigen Tequillabars – und deren Kunden – umgeben ist. In weiterer Folge schließen wir unseren letzten RAG Supreme Laden auf der Mariahilfertstraße 17 und entscheiden sich uns aus dem Hardweare Geschäft komplett zurückzuziehen.


2010 Fertigstellung des Rag-Lagers/Büros südlich von Wien und anschließender Umzug.



2011 
Im Mai eröffnen wir unseren ersten steirischen Laden in der Shoppingcity Seiersberg mit rund 6 Mitarbeitern.


1 Monat später… welcome at rag-shop.com!!! Unser erster Online-Shop war geboren!


2014 eröffneten wir eine neue Filiale in der Shoppingcity Fischapark in Wiener Neustadt.


RAG heute: ein Familienunternehmen
Mittlerweile betreiben wir erfolgreich sechs Stores in Österreich und beschäftigen über 60 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist nachwievor im Besitz von Reinhard Ehrenböck. Inzwischen wird er auch schon von seinen vier Töchtern tatkräftig unterstützt.


Sustainable RAG: Da auch wir bei RAG unsere Umwelt nicht unnötig belasten wollen, verkaufen wir bereits seit einigen Jahren auch umweltfreundliche Streetwear. Vor allem die Marken Armedangels, Recolution, Picture, Pinqponq, Fairplay, Veja und Dedicated repräsentieren unser nachhaltiges Sortiment. Viele weitere Marken, die zwar nicht vollständig umweltfreundlich sind, bringen jedoch des Öfteren auch Kollektionen aus Bio-Baumwolle oder Ähnlichem heraus, die es auch vereinzelt bei RAG zu kaufen gibt.

Unter anderem haben auch unsere Einkaufssackerl ein Upgrade erhalten. Früher waren diese aus Plastik, heute sind sie umweltfreundlich aus Maisstärke hergestellt (Yeah)!


And we keep on rocking!